Ascanian »Tobacco Dreams«

Die Askanier waren hier in unserer Lauenburgischen Heimat für einige Jahrhunderte das Herrscherhaus. Daher habe ich diesen Namen als „Private Label" für meine unten vorgestellten Blends gewählt.
Schon seit Jahren wächst in mir der Wunsch, für eine eigene Tabak-Linie verantwortlich zu zeichnen. Ein bestmöglicher Grad an Perfektion in der Reifung des Tabaks, in der Mischung und der Fertigung ist mein Ziel. Aus dem Bereich der Premium Cigarren kennen wir den Begriff des „Aging". Gemeint ist eine Nachreifung edlen Tabaks unter bestmöglichen räumlichen Konditionen bis hin zu einem optimalen Zeitpunkt der Verarbeitung. Entsprechend habe ich seit Jahren besonders interessante Tabak-Partien für mich reserviert und beginne mit zwei naturbelassenen Blends, die allesamt durch Perique nach etwa dreimonatiger Reifelagerung sanft im Rauch und deutlich lieblich unterlegt sind. Die Basis der beiden Blends ist ein fünf Jahre alter Virginia aus Zambia. Bei jedem Verarbeitungsschritt bin ich dabei. Auf Ihr Urteil, verehrte Freunde der DAN PIPE, bin ich gespannt.
Ihr Heiko Behrens

Perique ist ein geheimnisvolles Kraut. Der Name weist auf Faßlagerung hin, denn Barrique heißt im Französischen Faß.
Die frühen Siedler im Mississippi-Delta, die „Acadians", waren Franzosen, die 1847 auf ihrer Flucht aus dem britischen Herrschaftsbereich von Kanada in den Sümpfen Louisianas eine Heimat fanden. Einer von Ihnen, Pierre Chenet, übernahm von den dort ansässigen Indianern Jahrhunderte altes Wissen über Tabakverarbeitung. Sie stapelten Tabakblätter in ausgehöhlten Baumstämmen und preßten sie mit Hilfe schwerer Steine. Chenet verband jenes Wissen mit zeitgenössischer Drucktechnik und legte den Tabak in Holzkisten.
Erst 1905 begann man, den Tabak in Fässern zu pressen. Die Herstellung von Perique ist harte körperliche Arbeit, und es gibt heute nur noch sehr wenige Manufakturen.
Der heutige Markt wird dominiert von der L. A. Poche Perique Tobacco Company in St. James Parisch unweit New Orleans. Man nimmt zur Herstellung roten Burley, neuerdings auch dark air-cured Kentucky. Der unter Druck in Fässer eingelegte Tabak wird während der etwa einjährigen Fermentation 3 mal umgepackt, um durch Luftzufuhr den von Enzymen angeregten Gärungsprozeß zu forcieren.
Der Vergleich mit unserem Sauerkraut liegt da nicht allzu fern. Als Beimischung zugesetzt, verwandelt der „modrige" Perique innerhalb von 8 - 12 Wochen einen Virginia-Tabak in einen blumig-sanften Gaumenschmaus, denn Perique und Virginia sind „affin", sind für einander wie geschaffen.

Beide Blends werden in Hochdosen ohne Vacuum aromasicher verpackt, um ihren Geschmackscharakter zu bewahren und nicht nachträglich durch Kompression zu verfälschen.

Ascanian No. 1 Riverside Blend - 5% Perique

Lieferzeit 3 Tage

Details anzeigen

Ascanian No. 1 Riverside Blend - 5% Perique

Ascanian No. 2 Castle Blend - 10% Perique

Lieferzeit 3 Tage

Details anzeigen

Ascanian No. 2 Castle Blend - 10% Perique

Haben Sie das 18te Lebensjahr vollendet?